SEA - Suchmaschinenwerbung

Bereiche der Suchmaschinenwerbung (SEA)

  • Gibt es zusätzlich zur SEO weitere Maßnahmen zur Bekanntheit- und Umsatzsteigerung innerhalb der Suchmaschinen?
  • Wie platziere ich wirksam einzelne Angebote aus meinem Onlineshop innerhalb von Google Shopping?
  • An welcher Position erscheint meine Werbeanzeige in den SERPS?
  • Welche Möglichkeiten bestehen zusätzlich zu Google Adwords. Ist Werbung auch auf anderen Suchmaschinen möglich?
  • Viele Kunden brechen ihren Bestellvorgang kurz vor der Kasse ab, besteht die Chance, diese User erneut anzusprechen und auf die Bestellung aufmerksam zu machen?

Unter dem Hauptbegriff SEA stellen wir Ihnen unsere Services für den Bereich Suchmaschinenwerbung vor. Wir sind zertifizierte Werbepartner von Google und Bing und informieren Sie über ganzheitliche Strukturen des Online-Business. Mit gezielten Anzeigen-Kampagnen erreichen Sie zukünftig mehr Umsatz und langfristig sinkende Kosten. Ein wichtiger Faktor beschreibt dabei die Verzahnung einzelner Maßnahmen zu einem Ganzen.

SEA Agentur in Hannover © Netzexpert

Werbung als Teil der Suchmaschine

Search Engine Advertising (SEA) beschreibt allgemein die Werbemöglichkeiten auf und über Suchmaschinen im Bereich des Online Marketing. Die Werbemaßnahmen werden ausgerichtet auf die Nutzer von Suchmaschinen wie Google, Bing, Yahoo und anderen Anbietern. Mittels Suchanfrage und Keywordrelevanz erhalten die Anfragesteller die für sie passenden Anzeigen in den SERPS oder als direkte Werbeeinblendung (Displaywerbung) auf Webseiten. Neben einer prominenten Platzierung innerhalb der Suchergebnisse durch Google Adwords, kann zielgerichtete Werbung auf Google über die Kategorie Shooping realisiert werden. Auch auf anderen Suchmaschinenseiten ist bezahlte Werbung möglich. Microsoft stellt Werbeeinstellern den Bereich Bing Ads zur Verfügung. Ein weiterer Abschnitt von SEA beschreibt das Remarketing. Hierbei ist es das Ziel User wiederholt zu erreichen, um so zu einem Geschäftsabschluss zu kommen. Als Gründe für dieses erneute Advertising sind als Beispiele zu nennen:

  • Der Besucher hat vor dem Kaufabschluss den Bestellvorgang unterbrochen
  • Käufer eines bestimmten Produkts, einer Marke, einer Kategorie, sollen dazu passende Produkte erwerben (Sportschuhe, Sportdress, Sportuhr, etc.)

Google Adwords

Mit einem Netzwerk an Werbemöglichkeiten erscheint Werbung durch Google Adwords innerhalb der Suchmaschine und auf über zwei Millionen Internetseiten innerhalb des Google Affiliate-Angebotes. Werbeanzeigen werden direkt in den Google-Suchergebnissen angezeigt, die User haben dann die Möglichkeit ein entsprechend gekennzeichnetes Angebot wahrzunehmen. Die kostenpflichtigen Anzeigen in Google heben sich auch von der Positionierung der organischen Treffer in den SERPS ab und erscheinen in prominenten Darstellungsbereichen. Damit erreichen Werbende eine Steigerung der Aufmerksamkeit durch verbesserte Sichtbarkeit. Insofern hat SEA auch Einfluss auf den Bereich SEO.

Um Google Adwords zu nutzen, werden relevante Keywords gebucht. Der jeweilige Preis berechnet sich aus mehreren Faktoren. Die Einsteller haben durch Kampagnen die Möglichkeit zur individuellen Budgeteinteilung, damit werden die Zeitspanne und die Häufigkeit der Werbeeinblendungen modifiziert. Abgerechnet wird Google Adwords auch über die Häufigkeit der Klicks (PPC), die User bei den Werbeanzeigen tätigen. Der Erfolg durch Google Adwords sollte bei der Auswertung vor allem mit der Conversion-Rate gemessen werden. Eine Steigerung der Besucherzahlen durch Klicks bedeutet nicht gleichzeitig eine Umsatzsteigerung.

Was ist Remarketing auch als Retargeting bezeichnet?

Eine Folgemaßnahme aufgrund der Werte der Conversion-Rate ist das Remarketing. Dabei werden die Besucher erneut beworben, die die Webseite, den Onlineshop zwar besuchten, ein Geschäftsabschluss aber bislang ausblieb. Weiterhin werden mit dem Remarketing – das auch als Retargeting bezeichnet wird – die User angesprochen, die bereits Artikel kauften und für die es ergänzende Produkte gibt.

Google Shopping – Sichtbarkeit für Onlineshops

Eine gezielte Auskunft über bestimmte Angebote wird durch Google Shopping ermöglicht. In dieser Rubrik der Google-Suche werden Artikel detailliert angeboten. Durch die Anzeige von Produktfotos, Artikel- und Shopbewertungen, Versandkosten und weiteren Infos können potenzielle Kunden noch genauer angesprochen werden. Google passt die Kriterien zu der Angebotserstellung je nach Bedarf an. Eine wichtige Veränderung wurde durch die Anzeige des günstigsten Preises, beziehungsweise den Preisvergleich eines Artikels eingeführt. Damit erhalten Nutzer ein wichtiges Feature, was die Kaufentscheidung beeinflusst. Für Betreiber von Portalen und Onlineshops bedeutet diese Funktion eine Verschärfung des Anbieterwettbewerbs. Je nach Geschäftsausrichtung kann dies positive oder auch negative Auswirkungen auf das eigene E-Commerce haben.

Verteilung der Werbemaßnahmen auf Bing Ads

Google ist deutlicher Branchenführer der Suchmaschinen. Mit weitem Abstand folgt zweitplatziert die Microsoft Suchmaschine Bing. Etwa zwei Prozent aller Nutzer wenden sich mit Suchanfragen an diesen Anbieter. Die Relevanz ist aufgrund der prozentualen Verteilung klar. Dieser Wert bedeutet dennoch einen wichtigen Faktor bei der Verteilung von Werbeanzeigen. Es ist davon auszugehen, dass Bing-User fast uneingeschränkt über diesen Anbieter erreicht werden. Weitere wichtige Erkenntnisse lassen sich daraus gewinnen, dass Bing hauptsächlich von Menschen über einem Alter von 40 Jahren und hauptsächlich von Männern genutzt wird. Jüngere User, und zu großen Teilen Frauen wenden sich eher an die Google-Suche. Diese Verteilung nach Alter und nach Geschlecht hat auch Auswirkung auf den Einsatz von Anzeigen und Werbung. Eine plattformübergreifende Strategie mit unterschiedlichen Kampagnen macht daher Sinn.

Wer über Bing Ads werben möchte, erhält ähnliche Funktionen wie auch Vorgehensweisen bekannt von Google Adwords. Sogar eine Importfunktion der Daten ist möglich. Zur individuellen Anpassung empfehlen sich eine Loslösung und eine manuelle Eingabe der relevanten Daten. Werbung über Bing wird auf der Suchmaschinenseite angezeigt, weiterhin stehen zusätzliche Kanäle und Medienformate zur Verfügung, das sind: MSN, Outlook.com, Skype, Windows 8, Xbox, Apps, Network und Exchange, Videowerbung und Mobile.

Netzexpert bietet Ihnen als zertifizierter Adwords- und Bing Ads-Partner Fachwissen und Service im Bereich der SEA

Werbung und Anzeigen über Suchmaschinen ermöglichen mehr Umsatz. Weiterhin schaffen Sie durch diese Mittel eine Steigerung der Bekanntheit Ihrer Marke. Durch eine durchdachte Verzahnung einzelner Räder erlangt auch Ihr Branding mehr an Relevanz. Auf den Folgeseiten informieren wir Sie detailliert über Google Adwords, Google Shopping, Remarketing und über Bing Ads. Die vorgestellten Bereiche bieten einen hervorragenden Ansatz für ganzheitliches SEA. Netzexpert ist zertifizierter Partner von Google Adwords und Bing Ads, gerne leisten wir fachliche Unterstützung bei der Planung, Durchführung und Analyse Ihrer Kampagnen.