SEO - Suchmaschinenoptimierung

SEO: Bedeutung – Maßnahmen – Möglichkeiten

Ohne sie würden Suche und Antwort nicht zusammenfinden auch nicht Angebot und Nachfrage. Jeder nutzt es – mehrfach am Tag. Ein einziges Eingabefenster entscheidet über Erfolg oder womöglich sogar über die einzige, nicht wiederkehrende Chance auf den Abschluss auf ein erfolgreiches Onlinegeschäft. Innerhalb von Sekundenbruchteilen werden riesige Datenbanken durchsucht und mit jedem getippten Buchstaben werden Millionen von Webseiten gefiltert und für das Suchergebnis als relevant eingestuft. Die Rede ist von Suchmaschinen und über die Möglichkeit, diese zu verstehen und bestmöglich Einfluss auf die komplexen Algorithmen von Google und Co auszuüben. Dieser Bereich wird kurz SEO bezeichnet. SEO steht für „Search Engine Optimation“ oder auf Deutsch „Suchmaschinenoptimierung“.

Google der Suchmaschinengigant

Dass Angebot und Nachfrage über das Internet anders funktionieren als auf dem physischen Markt ist bekannt. Ebenfalls klar erscheint die Tatsache, dass das Internet andere Möglichkeiten bereitstellt aber auch Hürden aufweist als das Business ohne digitale Zugänge. Im Jahr 1998 listete Google 26 Millionen Webseiten im Google-Index, seitdem werden es täglich mehr. Genaue Angaben zum aktuellen Bestand gibt es kaum, was auch daran liegt, dass es sekündlich mehr Webseiten werden. Aus denen ehemals Millionen Webseiten sind inzwischen mehr als 30 Billionen geworden. Um diese riesige Menge ein wenig einzugrenzen, sollte darauf hingewiesen werden, dass mehrere Webseiten innerhalb einer Domain geführt und gelistet werden. Dennoch bedeutet der Aufwand zur Verarbeitung und Bereitstellung dieser Webseiten über 100 Millionen GB an Daten.

So arbeitet die Google Suche

Ohne die Dienste, die Suchmaschinen anbieten, würde diese riesige Anzahl an Seiten im digitalen Chaos verloren gehen. Wie soll ein Anbieter dann auf sein Angebot aufmerksam machen, wie soll dieser Anbieter gefunden werden? Google und die anderen Suchmaschinendienste indexieren die Seiten und bringen so Ordnung in das Chaos. Jeder Nutzer weiß, wie schnell die gewählte Suchmaschine mehr oder weniger passende Ergebnisse auf eingetippte Fragen liefert. Weil sich vieles im Internet so schnell verändert, müssen die Algorithmen der Suchmaschinen ständig angepasst werden. Auch die Verbesserung, also die bestmögliche Bereitstellung von Information führt dazu, dass Richtlinien erneuert und Voraussetzungen neu geschaffen werden. Eine weitere Aufgabe der Suchmaschinen ist das Säubern des Internets von veralteten oder schädlichen, illegalen Inhalten. Auch Datenschutz und Urheberrechte werden oft, wenn auch eher im kritischen Zusammenhang genannt. Suchmaschinen favorisieren qualitativ hochwertige, vertrauenswürdige und aktuelle Webseiten. Ebenso Inhalte, die dem Suchenden Mehrwert auf seine Anfrage bieten.

Unterschiede zwischen technischer und strategischer SEO sowie Onpage und Offpage Optimierung

Die Suchmaschinenoptimierung wird in vier Bereiche unterteilt – strategisches SEO und technisches SEO sowie deren Optimierungsmaßnahmen Onpage und Offpage. Diese vier Bereiche lassen sich als jeweils eigenständige Sektionen handhaben, weiterhin funktionieren diese auch übergreifend, beziehungsweise überlappend. Das hat Auswirkungen hinsichtlich Planung und notwendiger Maßnahmen bei der Optimierung.

Strategisches SEO richtet sich nach der Vorausplanung, nach dem Konzept, der Marktanalyse und den Rahmenbedingungen im Online-Business. Im Bereich der technischen SEO geht es um die Umsetzung bestimmter Vorgaben der Suchmaschinen. Besonders in diesem Bereich spielen Onpage-Maßnahmen eine wichtige Rolle, zum Beispiel: Textformatierung, Pflege der Metadaten, Handhabung der Keywords. Weiterhin umfasst die technische Seite der Seitenoptimierung wie auch der SEO solche Faktoren wie Pagespeed also die Usability der Webseite. Damit wird das Nutzungserlebnis für die Besucher gesteigert. Auch die Umsetzung der internen Verlinkung ist an die technische SEO angesiedelt, dabei spielen auch strategische Faktoren eine Rolle, denn die Verlinkung eigener Inhalte ist langfristiger Bedeutung.

Linkbuilding außerhalb der eigenen Webpräsenz wird als Offpage-Optimierung bezeichnet. Weiterhin lassen sich hier die Außenkommunikation und die Wahrnehmung der Marke/Seite kategorisieren. Dazu gehört auch die Nutzung verschiedener Social Media Kanäle und der Aufbau relevanter Informationsnetzwerke. Im Fokus dieser Maßnahmen steht die Kommunikation.

Die folgende Grafik zeigt die einzelnen Bereiche wo sich SEO klar voneinander abgrenzt aber auch überschneidet.

SEO Agentur Infografik © Netzexpert

Wer benötigt SEO?

Diese Thematik ist so komplex, dass sich die Menschen – wenn sie denn im Internet gefunden werden wollen – unbedingt mit der Optimierung ihrer Webinhalte auseinandersetzen sollten. Das gilt für regional agierende wie auch für große und internationale Unternehmen, für Freiberufler und Selbstständige, Medienbereitsteller und Blogger, für alle Dienstleister und Informationsanbieter. Im Internet treffen sich Nachfrage und Angebot und jeder Anbieter möchte möglichst weit vorne in den Suchmaschinenergebnissen gelistet werden. Damit dies gelingt, bieten SEO-Experten und Internetagenturen ihr Know-how und ihre Dienste an. Für den Start in das SEO gilt es von Anfang an folgende Aspekte zu analysieren:

Welche Suchanfragen werden mit Ihrem Angebot in Verbindung und in Kombination gebracht? Welche Suchmaschine wird genutzt und wie verhält sich die gewählte Sprache zu dem Angebot? Dies hat Auswirkungen auch auf das technische SEO

Ist die Webseite technisch auf dem neuesten Stand?

Umfassende Informationsbereitstellung rund um Ihr Angebot und die relevanten Schlüsselwörter durch Contentveröffentlichung: Die sich ständig verändernden Algorithmen der Suchmaschinen und damit auch die Bedingungen zur Indexierung, werden am besten durch hochwertige Inhalte wie Texte, Grafiken und andere Medien beliefert.

Weiterhin wichtig ist das Linkmarketing. Besonders in diesem Bereich straft Google unnatürliche Maßnahmen ab. Die Folgen sind der Verlust von Besucherzahlen und von organischem Traffic auf der Webseite. Daher ist es enorm wichtig nicht nur auf die Maßnahmen durch SEO zu setzen. Wir empfehlen die Nutzung weiterer Kanäle, das reduziert das Risiko einer Abstrafung. Linkbuiling erfordert viel Aufmerksamkeit und vor allem Qualität. Die interne Verlinkung von eigenen Inhalten zeigt sich bei der Beurteilung durch Google sehr positiv.

Google-Triangle InfoGrafik © Netzexpert

Das Google-Dreieck: In diesem prominenten Darstellungsbereich zeigen sich Inhalte besonders gut

Die Position auf der Ergebnisseite ist also von bedeutender Relevanz. Hierzu belegen Studien, wie die im Jahr 2005 veröffentlichte „Google-Triangle“, wie und wo Nutzer auf die Suchmaschinenseite blicken. Gemessen wurde hierbei mit einem speziellen Eye-Tracking-Verfahren, das die Blickposition auf dem Computermonitor misst. Am besten zeigt sich der Bereich, der sich im oben links der Suchmaschinenergebnisse befindet – also im Bereich der zuerst gelisteten Ergebnisse. Weitere Studien unter Hinzunahme von “Universal Search” zeigen auch die Bedeutung von weiteren Bereichen, zum Beispiel die gesondert gekennzeichneten Positionen, die für bezahlte Werbung von Bedeutung sind.

Mobile-SEO wird immer wichtiger

Immer mehr Menschen verlagern die Kommunikation, das Marketing und damit auch das Branding ihres Business auf digitale Präsenzen. Immer mehr Bedeutung findet dabei die passende Bereitstellung auf mobile Endgeräte. Nicht nur Optik und Design müssen auf die mobile Nutzung durch Smartphone oder Tablet PC angepasst werden, auch die Programmierung und die Datenverarbeitung folgen hierbei anderen Kriterien als auf stationären Computern.

SEO – Besonders aus langfristiger Sicht ein Muss

Der Einsatz von SEO bringt der Webseite einen merklichen Vorteil. Das Ziel, besteht darin die jeweilige Seite weiter vorne in den Suchergbenissen der Suchmaschinen zu platzieren. Das schafft bei den Suchmaschinennutzern Aufmerksamkeit, durch die optimierte Präsenz steigt die Erinnerung an die Webseite und damit steigt auch die Kaufkraft und die Kosten für eine Conversation werden reduziert..

Ein weiterer großer Pluspunkt von SEO besteht auch darin, dass die Steigerung von Traffic die Seite immer weiter nach vorne bringt. Zum Beispiel die Nutzung von Affiliates (PPC-Paid pro Click). Die Trafficsteigerung steht in direkten Zusammenhang mit den fälligen Kosten. Für Unternehmen ist dieser Punkt besonders wichtig, weil die Verkäufe pro Artikel auch immer mit den entstehenden Affiliatekosten in Verbindung stehen und damit die Marge steigt. Für die Gewinnabsicht von Unternehmen ist es aber von größter Bedeutung die direkten Kosten zu minimieren. Hier zahlt sich SEO langfristig aus. Selbiges gilt auch für die Markenpräsenz und die Sichtbarkeit eines Unternehmens, die durch SEO getragen und gesteigert wird.

Folgendes Beispiel beschreibt die Wichtigkeit der organischen Sichtbarkeit durch Suchmaschinenoptimierung hinsichtlich Kostenmanagement:

Eine Anzeige nur durch Adwords kostet den Betreiber pro Click 0,50 Euro. Bei vier Clicks und einem daraus resultierenden Verkauf beträgt der Kostenfaktor 2 Euro. Bei einer verbesserten Sichtbarkeit in den Suchmaschinen reduziert sich der Kostenaufwand: zwei Clicks durch Adwords und zwei Clicks durch organische SEO ergeben 1 Euro Kosten pro Verkauf. Diese Kostenreduzierung schreitet voran je mehr Besucher durch die organische Sichtbarkeit aufmerksam werden und Umsätze erzielt werden. Ein weiterer Kostenfaktor bei Adwords-Anzeigen und PPC (Pay per Click) ist der Umstand, dass eine Weiterleitung durch die Adwords-Anzeige nicht gleichbedeutend mit einem Verkauf und die Absprungrate hoch ist, weil die Besucher lediglich Angebote vergleichen wollen oder Informationen beziehen möchten aber keinen Kauf tätigen.

Weitere Informationen:

Auf den folgenden Seiten informieren wir über SEO im Detail. Dazu zählen die Bedeutung von strategischem SEO und die Aspekte von technischem SEO. Wir informieren Sie darüber welche Vorteile SEO bringt und wie Sie SEO erfolgreich gegenüber ihrer Konkurrenz einsetzen. Gerne führen wir Sie persönlich durch das Angebot der SEO Agentur Hannover zur Optimierung durch passende Onpage- und Offpage-Maßnahmen.

Ihr Partner für SEO in Hannover

Bei Ihrem Internetauftritt sollten Sie nichts dem Zufall überlassen. Denn nur mit den richtigen Maßnahmen kurz- wie auch langfristig erreichen und halten Sie Ihre Position in den Suchmaschinen. Wir bieten Ihnen als SEO Agentur aus Hannover die Leistungen, die sie für Webprojekt benötigen.

Unsere SEO Agentur aus Hannover bietet Ihnen professionelle und umfangreiche Dienstleistungen, zum Beispiel:

  • Analyse Ihres Webauftrittes
  • Ermitteln der Maßnahmen nach Bedarf und Budget
  • Technische Optimierung
  • Strategische Optimierung
  • Betreuung Ihrer Marketing Kampagnen
  • Empfehlung zu Content Marketing
  • Konkurrenzanalyse
  • Social Media Maßnahemn
  • OffPage Optimierung
  • OnPage Optimierung